Aktuelle Presse

Pressetext Ostern 2017
Pressetext Oktober 2016:

Ältere Beiträge:

Kiersper Tageszeitung vom 22.4.2014: Anschauen
Come-on Online vom Sept. 2013: Anschauen
Anzeigeneche vom Sept. 2013 : Anschauen

Anzeigen Echo Ostern 2014: Anschauen

 

Kunsthandwerkermarkt Lindlar November 2013

BLZ Nov. 2013: Anschauen
Anzeigen Echo Nov. 2013: Anschauen

Kölner Stadtanzeiger Nov. 2013: Anschauen
Anzeigenecho vom 22.11.2012: Anschauen

 Kölner Stadtanzeiger,  Gisela Schwarz – 19.11.2012

„Über 120 Kunsthandwerker aus ganz Deutschland zogen am Wochenende in der Lindlarer Voßbruchhalle tausende Besucher an.  

Harfenklänge und Lavendelduft empfingen die Besucher des Kunsthandwerkermarktes in der festlich beleuchteten Voßbruchhalle. Mit einem solchen Gute-Laune-Einstieg ging man auf Tour zu den über 120 Kunsthandwerkern aus ganz Deutschland, die mit tollen Ideen für den Gabentisch und allerlei Leckereien aufwarteten. Rote Fliegenpilze schmückten die Lampen mit Filzschirmen von Ilona Stephan aus Overath, beim Lindlarer Günter Haladuda verweilte man sinnierend vor den wunderschönen Krippen aus Holz. Dicht umringt war oft der Stand vom „Lavendelmann“ Siegfried Gams aus Ennepetal. Liebevoll packte er die Strüßjer mit Lavendel in Plastiktüten, damit sie ihren Duft nicht so schnell verlieren, pries die beruhigenden Lavendelkissen an und hatte auch uralte Teddybären im Angebot. Am schönsten waren jedoch seine Erzählungen von den blau blühenden Lavendelfelder inder Provence. „Ich fahre jedes Jahr hin, um den Lavendel einzukaufen“, schwärmte er von dem französischen Duftparadies.

Mit den wohlriechenden Schätzen bepackt, ging man weiter von Stand zu Stand. „Mozartstulpen“ in Schwarz hatte die Remscheiderin Modedesignerin Petra Popp mitgebracht – sehr dekorativ und warm an den Handgelenken. An Omas Häkeldeckchen erinnerten sofort die Platzdecken in weiß, rot und beige von Regina Schier aus Bochum. Begeistert ließen die älteren Besucherinnen die Dekoteile zeigen. „Alles selbstgehäkelt wie früher von unseren Großmüttern – die Deckchen sind wieder in Mode “, erklärte Regina Schier die Renaissance der alten Häkeltechniken mit Stäbchen, Rosetten im Retro-Stil. Aus Lichterketten hatte Birgit Eckmann aus Bottrop entzückende Lampen in Blütenformen gebastelt – ein Hingucker in der düsteren Jahreszeit.

Schmuck in allen Preislagen, raffinierten Schals und Mützen, Kinder- und Damenmode, Senf in hundert Variationen, Schaffelle, Käse aus Italien und verspielte Adventskränze, in der Cafeteria selbst gebackene Kuchen, die zugunsten der Bangladesh-Hilfe Lichtbrücke verkauft wurden – der Kunsthandwerkermarkt, organisiert von Petra Peters-Hensel , war wieder einmal echtes Appetithäppchen auf die Adventszeit.“

Weitere Pressestimmen:  Anzeigenecho vom 22.11.2012

 

KUNSTHANDWERKERMÄRKTE

Petra Peters-Hensel
Unterbergscheid 2a
51789 Lindlar

Telefon: 02266-1489 & Fax: 02266-440512
www.kunsthandwerkermarkt-lindlar.de
info@kunsthandwerkermarkt-lindlar.de